Hannah Arendt ­– „Denken ohne Geländer“

Philosophisches Café am Sonntag, den 21.05.2017, von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr in der Alten Seegrasspinnerei Nürtingenvon und mit Christine Engel

Hannah Arendt machte sich als politische und philosophische Theoretikerin einen Namen. Ihr Denken und Verstehen-Wollen hat allerdings einige ihrer Zeitgenossen überfordert. Wegen ihres Buches Eichmann in Jerusalem mit dem Untertitel „Von der Banalität des Bösen“ wurde sie öffentlich angegriffen. In ihrem philosophischen Hauptwerk „Vita aktiva“ betont Arendt die Gebürtlichkeit des Menschen. Mit der Geburt beginnt die Fähigkeit, einen Anfang machen zu können. Das Individuum hat die Aufgabe, in Verbindung mit anderen Personen die Welt zu gestalten. Arendts „Denken ohne Geländer“ kann uns noch immer zu denken geben.

Das Café denk.art ist eine Kooperation des Forums zukunftsfähiges Nürtingen, der VHS Nürtingen, dem noch-nicht-institut und der Alten Seegrasspinnerei. Das Café öffnet bereits um 10.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Weitere Infos: www.nn-akademie.de

Veranstaltungsort

Alte Seegrasspinnerei

Plochinger Straße 14
72622 Nürtingen

Routenplaner

Zurück